Planespotting

Planespotter sind Menschen, die in ihrer (viel zu knapp bemessenen) Freizeit lange Anfahrtswege (und Fußmärsche) in Kauf nehmen um dann in, an und auf Flughäfen herumzustehen und Bilder von Flugzeugen machen, immer auf der Suche nach dem besten Platz, um möglichst nahe am Geschehen zu sein.

Für den gemeinen Spaziergänger, der Augenzeuge dieses Geschehens wird, drängt sich mitunter der Verdacht auf, dass es hierbei eine (ungeschriebene) Rangordnung mit den Kriterien "längste Objektivbrennweite" (abfällig auch "Tüte" genannt) und "Höhe der mitgebrachten Leiter" gibt. Ein Gerücht ;) !

(Zäune zerstören wie auf dem Bild oben ist für einen "echten" Spotter natürlich "totally forbidden", schließlich will man ja auch noch zukünftig seinem Hobby nachgehen.)

Ein weiteres Gerücht ist die Aussage, dass man die hier anzutreffenden Personen ohne "aviation-background" als "Ungeziefer" bezeichnet, da sie oftmals die besten Plätze blockieren und teilweise sogar den Flugzeugen hinterher winken *lol*.

Hört sich jetzt für den Nicht-Interessierten ziemlich verrückt an, aber Spotter sind auch nicht verrückter als andere. Schließlich soll es ja auch Leute geben, die Kotztüten sammeln und Tupperdosen im Wald suchen ...

Natürlich werden die Bilder nach dem Spotten entweder in die eigene Galerie eingebaut, oder aber man versucht sich mit einem Upload bei einer der beiden mächtigsten Planespotting-Seiten im Netz (Airliners.net, Planepictures.net) und hofft, dass die Reviewer einem wohlgesonnen sind und keinen "Sensordreck" finden, wo gar keiner ist.

Geocaching-Stats
Opencaching-Stats