Posts Tagged ‘ Fahrstuhl

Etagen-Abwahl im Fahrstuhl

So ein Aufzug ist ja schon was Feines: Knopf drücken, warten bis er kommt, ebenerdig rein, nochmal Knopf drücken, ebenerdig (ein paar Höhenmeter mehr oder weniger) wieder raus. Fertig! Und eigentlich auch ganz einfach  :) .

Eigentlich …

Dennoch fehlt in allen von mir bislang bestiegenen Aufzügen ein kleines und banales Feature:

Die Etagen-Abwahl!

In Zeiten, in denen man seine online bestellte Ware mehr oder weniger problemlos wieder zurückschicken darf, das Auto selbständig einparkt, bremst und sogar die Spur hält, oder hochgezüchtete Smartphones einem (und allen anderen) ungefragt mitteilen, wo man sich gerade befindet und was man genau dort tun kann, sollte es doch kein Problem sein, einen aus einer kleinen Unachtsamkeit entstandenen Fehler mittels eines einfachen Tastendrucks wieder rückgängig zu machen.

Ist es aber! Der gemeine Fahrstuhl von heute duldet kein Versehen – und macht unwiderruflich genau das, was ihm seine Benutzer aufgetragen haben :( .

Dabei ist es mittlerweile, je nach Lifthersteller und -typ, für einen Menschen normaler Größe fast unmöglich, in Eile und auf Anhieb die richtige Etage auszuwählen, weil sich vermutlich selbst Rollstuhlfahrer nach manchen Bedienfeldern noch bücken müssen. Irgendwie kommt es mir so vor, als hätte man da bei diversen Normen die Maßeinheit vertauscht und aus Kostengründen nie mehr revidiert :irre: .

Man schlurft also in die Kabine rein, möglicherweise noch mit allerhand Zeugs beladen, weiß ziemlich genau, wo man hin will – und drückt trotzdem die falsche Taste. Und weil heute ja alles auch irgendwie „stylish“ sein muss, signalisiert einem fortan ein roter LED-Kreis um eben genau diese Taste: Rien ne vas plus – gewählt ist gewählt – nichts geht mehr :o !

Unweigerlich wird man mit einer Zeitstrafe belegt, bestehend aus den drei Teilen „Tür auf“, „ewig warten“, „Tür zu“.

Manchmal hat man Glück und dem Fahrstuhl wurde, ergänzend zu der Europäischen Norm EN 81 über die „Sicherheitsregeln für die Konstruktion und den Einbau von Aufzügen“ noch ein eigener Knopf für das Schließen der Tür spendiert. Gefordert wird er nach der Norm nämlich nicht und befindet sich somit wahrscheinlich nur auf der ellenlangen Aufpreisliste der Lifthersteller. Immerhin könnte man damit, sofern vorhanden, den mittleren Teil der Zeitstrafe ein wenig abkürzen.

Zugegeben, die Abwahl-Taste könnte durchaus auch den Liftfrieden empfindlich stören, und zwar dann, wenn neu zugestiegene Fahrgäste klammheimlich die bereits gewählten Etagen der anderen Mitreisenden stornieren, um so schneller zum eigenen Ziel zu gelangen. Allerdings dürfte die Gefahr einer solchen unbemerkten Manipulation eher gering ausfallen, stiert doch jeder Fahrgast ohnehin meist nur das Display mit der aktuellen Etage, den Boden oder die Decke an. Man könnte also, ganz ohne aufzufallen und bei Kenntnis um die vorhandene Abwahl-Funktion, einfach seinen Blick stur auf das Bedienpanel richten und jeden Manipulator stante pede lautstark zurechtweisen und eine Korrektur einfordern. Möglicherweise würde dadurch auch etwas Schwung in das allzu oft öde und steril anmutende Liftklima einkehren :roll: .

Allzu große Hoffnung auf den besagten Knopf habe ich allerdings nicht, dafür habe ich schon zu viele Fahrstühle und bislang noch keinen einzigen Abwahl-Knopf gesehen. Und ein Spiegel-Artikel aus 2008 zeigt deutlich, dass sich seit damals auch nicht viel getan hat. Vielleicht sind die Fahrstuhlbauer auch einfach schon einen Schritt weiter in Richtung Zukunft und arbeiten aktuell an einem ganz anderen Button:

Der, den jeder von der blau-weißen Internetseite kennen dürfte und der die Aufschrift „I like this“ trägt :pfeif:

**Sorry, der Artikel sollte eigentlich nicht im Geoclub-News-Aggregator  auftachen. Normalerweise funktioniert das auch anhand der Kategorieeinteilung. Dieses Mal wohl nicht  :ups: **

Geocaching-Stats
Opencaching-Stats