Posts Tagged ‘ Geocaching.com

Hat das Upgrade eigentlich was gebracht?

Ist zwar jetzt schon ein Weilchen her, als auf geocaching.com sowie in zahlreichen Boards und Blogs das Upgrade des GC-Datenbankservers für den 23. Februar 2010 angekündigt wurde, aber gerade jetzt frage ich mich, was diese tolle Wartung eigentlich gebracht hat?

Der Original-Wortlaut von damals war

„The purpose for this downtime is to prepare for an increase in geocaching site traffic and database load over the spring and summer months“

Aha, man bereitet sich also auf die Schwemme an neuen Geocaches samt den zahlreichen Logs vor, die mit Beginn des (hoffentlich bald etwas) schöneren Wetters erwartet werden. Fein, dachte ich mir damals, danach rennt die Seite bestimmt besser, ich muss nicht mehr ewig auf die Anzeige von Bildern in Logs und Cachelistings warten und nicht mehr entnervt zusehen, wie sich mein eigener Log quälend langsam durch die Leitung in Richtung Amerika quält. Toll :hurra: !

Beim ersten Aufruf nach der Downtime konnte ich von der Verbesserung allerdings überhaupt nichts bemerken, danach hab ich nicht mehr gezielt darauf geachtet. Eben gerade eigentlich auch nicht, aber als mir der Kopf mit lautem Knall auf den Schreibtisch gefallen ist, nachem ich vorher gähnend auf die Anzeige von Bildern zu einem Cache gewartet habe, wurde mir schlagartig bewusst: Schnell ist anders :( !

Was passiert wohl, wenn es mal richtig schönes Wetter gibt :wink: ?

Log zu lang?

Da beschwert man sich immer über die zahlreichen „+1“ oder „TFTCs“, aber dass ein Log auch zu lang sein kann, war mir bisher neu. Zugegeben, manchmal wird es bei mir auch etwas länger, aber eine Fehlermeldung wie diese hier

(GC2482M – Götterdämmerung – „Schweres Wasser“)

hatte ich bislang noch nicht :( .

War das schon immer ein „Feature“ von GC oder wurde das neu eingeführt?

Hat mich auf jeden Fall jetzt geärgert, wo ich mir doch so viel Mühe mit dem Log gegeben hatte :motz: ! Nun gut, so musste ich eben einen Found und eine Note daraus machen, denn zusammenstreichen ist ja auch nicht so einfach, teilt einem GC doch nirgendwo mit, wie viele Zeichen noch übrig sind oder wie lang mein Log überhaupt ist. Die Buchstabenzählung in Word kam übrigens auch zu dem Ergebnis, dass ich noch knapp unter den 4.000 Zeichen liege …

„Standbild“ auf Geocaching.com ?

Animiert durch einen kleinen Hinweis in JR849’s Blog auf die brandaktuelle „Happy-Holidays-From-Groundspeak-2009-Greeting-Card“ erlaube ich mir nun auch mal, über die Startseite von Geocaching.com zu lästern.

Und zwar über das seit Jahrzehnten (übertreibe ich ?? :pfeif: ) immer gleiche Bild neben dem „Find a geocache and log your experiences“ – Hinweis hier:

Find a geocache and log your experience

Seit ich die Seite kenne, tummelt sich auf diesem Bild immer die gleiche Mann-Frau-Kinder-Hund – Gruppe (kennt die eigentlich jemand?). Natürlich hege ich keine Antipathie gegen diese Personen, ich kenne sie ja auch gar nicht, aber auf Dauer kann ich das Bild einfach nicht mehr sehen.

Zugegeben, allzu oft sehe ich sie auch nicht mehr, da ich immer direkt über die Umkreissuche einsteige, aber bei der Suche nach der genannten Greeting-Card sind sie mir, im wahrsten Sinne des Wortes, wieder über den Weg gelaufen.

Könnte man da zur Abwechslung nicht einfach das gleiche Rotationsprinzip wie bei den Bannerbildern einführen?

Und für alle die den „Learn more“ – Button noch nie angeklickt haben:
Dahinter verbirgt sich neben einer kurzen Einleitung zum Thema Geocaching ein kleiner Youtube-Ausschnitt aus dem Film Splinterheads (Kinostart in den USA war am 06.11.2009), der zwar nur am Rande mit Geocaching an sich zu tun hat, aber trotzdem in einigen bewegten Bildern die Schatzsuche der beiden Hauptdarsteller (Thomas Middleditch als Justin Frost, Rachael Taylor als Galaxy) zeigt.

Ein Kinostart in Deutschland ist, soweit ich das überblicke, nicht geplant, dafür ist seit 16.02.2010 die Originalfassung auf DVD erhältlich (z. B. bei Amazon.com).

Das aber nur am Rande…

Geocaching.com – Send E-Mail to a user

Bestimmt hat jeder schon einmal einem anderen Geocacher über die Funktion „Send Message“ des jeweiligen Profils eine E-Mail gesendet (und sich sicherlich auch manchmal gewundert, dass nie eine Antwort gekommen ist, wenn man aus Versehen das falsche Häkchen der beiden Checkboxen weggeklickt ;)

… und der Empfänger beim Antworten in seinem Mailprogramm blind auf „Antworten“ geklickt hat, obwohl im Adressfeld dann die Geocaching-Nirvana-Adresse steht).

Gerade eben habe ich noch mal eine Mail verschickt (mit meinem richtigen Absender) und mich dann auf der nächsten Seite gewundert, weshalb ich dort als STEP 1 zunächst die Funktion „Look Up a User“ präsentiert bekomme?

Und das obwohl ich mich ja eben erst durch das Aufrufen eines ganz bestimmten Profils dafür entschieden habe, genau diesem User eine Mail zu schicken. Ich kann mich noch genau erinnern, wie ich bei meiner ersten Mail, die ich über GC verschickt habe, mehr als verwirrt war, welche Eingabe die Jungs von Groundspeak denn nun von mir wollen, an dieser Stelle?

Sinn macht diese Eingabemöglichkeit ja nur dann, wenn ich das Profil irgendeines Users aufrufe, um dann einem ganz anderen eine Mail zu schicken bzw. nach dem Versenden der Mail an eine bestimmte Person gleich darauf noch eine an jemand anderen schicken will, ohne umständlich dessen Profil aufzusuchen.

Wie auch immer, mit der Zeit ignoriert man dieses „Feature“ einfach und gut ist. Ich jedenfalls habe dort noch nie nach einem anderen Geocacher gesucht, weil ich vor dem eigentlichen Mailversand immer schon den Profil-Link genau dieses Menschen vor Augen hatte, sei es nun in einem Log von ihm, in einem seiner Cachelistings oder in einer Bookmark-Liste.

Erwähnenswert finde ich das auch nur, weil Groundspeak ja unlängst seiner Seite (wieder einmal) ein Update spendiert hat, dessen Vorteile Nachteile ich eigentlich nur im geänderten Layout erkenne, während diverse andere Dinge, die im Hinblick auf die Usability ganz sicher nicht mehr dem Jahr 2010 entsprechen, nach wie vor grottig sind. Ich erinnere da gerne an das mühsame Fummeln, um Smilies in seinen Log zu bekommen oder aber an die abverlangten html-Kenntnisse, will man sein Cachelisting auch nur einigermaßen schön gestalten.

Ich bin mal gespannt, ob Groundspeak irgendwann einmal auch an diese „kleinen Dinge“ denkt, die mit wenig Aufwand zu verbessern wären und dem User die Arbeit ungemein erleichtern. Vielleicht wollen die Jungs das aber auch gar nicht, wer weiß?

Geocaching-Stats
Opencaching-Stats