2006 – Zell am See

Mal was anderes ….

Nachdem es in den vergangenen Wochen bei uns extrem heiß war und ich keine Lust hatte, in den noch heißeren Süden zu fahren (St. Tropez sollte eigentlich wieder das Ziel sein), habe ich mich für einen Trip in die Berge entschieden, in ein klasse Wellness-Design-Hotel: Nach Zell am See ins Hotel Mavida.

Ganz schön viel Berge hat es dort, die zudem auch noch reichlich hoch sind! Nix für Menschen mit Höhenangst, da man die Gipfel größtenteils nur mit Seilbahnen erklimmen kann.

Die Aussicht ist von da oben zwar fantastisch, je nach Höhe sollte man aber schon eine Winterausrüstung dabei haben, weil es auf 3.000 m „arschkalt“ ist, nur mit T-Shirt und kurzen Hosen. Aber ich war ja auch nicht zum Bergsteigen dort, sondern um mal schön auszuspannen (im Gegensatz zu dem Trubel in St. Tropez in den Vorjahren). Und dafür war der Ort bzw. das Hotel ideal: Ein sagenhafter Wellnessbereich, der keine Wünsche mehr offen lässt und obendrein jeden Abend ein erstklassiges 5-Gänge Menü. Was will man mehr?

Da in dieser klassischen Wintersportregion aber im Sommer nicht allzu viel los ist, beschränkten sich die nächtlichen Exkursionen auf die örtliche Disse, in der man jeden Abend Fuchs und Hase gute Nacht sagen konnte! War aber die einzige Möglichkeit, um wenigstens ein wenig laute Musik zu hören.

Aber wie schon gesagt: Es sollte ja auch kein High-Society-Party-Urlaub werden, sondern der Entspannung dienen. Und das hat es auf jeden Fall ….!!!

Zusätzlich habe ich noch einen kleinen Abstecher zum Flughafen Salzburg gemacht, schließlich will man ja auch im Urlaub sein Planespotting nicht vernachlässigen. Schade nur, dass hier nicht so viel los ist, denn die Fotopositionen sind ideal und auch der Berg-Hintergrund hat was…



Geocaching-Stats
Opencaching-Stats